Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik


Kraftfahrzeugmechatroniker/in - im Bereich der Berufsausbildung der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer zu Berlin (3,5-jährige Ausbildung)

Die Lernfelder für den Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker/in

Schwerpunkt: System- und Hochvolttechnik

Lernfeld

Fahrzeugtechnische Grundbildung

1

Fahrzeuge und Systeme nach Vorgaben warten und inspizieren

2

Einfache Baugruppen und Systeme prüfen, demontieren, austauschen und montieren

3

Funktionsstörungen identifizieren und beseitigen

4

Umrüstarbeiten nach Kundenwünschen durchführen

Lernfeld

Fahrzeugtechnische Fachbildung

5

Inspektionen  und  Zusatzarbeiten  durchführen

6

Funktionsstörungen an Bordnetz-, Ladestrom- und Startsystemen diagnostizieren und beheben

7

Verschleißbehaftete Baugruppen und Systeme instand setzen

8

Mechatronische Systeme des Antriebsmanagements diagnostizieren

Lernfeld

Fahrzeugtechnischer Schwerpunkt

9

Serviceaufgaben an Komfort- und Sicherheitssystemen durchführen

10

Schäden an Fahrwerks- und Bremssystemen instand setzen

11S

Vernetzte Antriebs-, Komfort- und Si- cherheitssysteme diagnostizieren und in- stand setzen

12S

Fahrzeuge  für  Sicherheitsprüfungen  und Abnahmen vorbereiten

13S

Komponenten  an  Hybrid-  und  Elektrofahrzeugen prüfen und instand setzen

14S

Systeme und Komponenten aus-, um- und nachrüsten

Mit einem Ausbildungsvertrag eines Kfz-Betriebes für die Berufe Kraftfahrzeugmechatroniker, Zweiradmechaniker und Fahrradmonteur werden die Auszubildenden im Blockunterricht berufsbegleitend am Oberstufenzentrum Kraftfahrzeugtechnik unterrichtet. Die Ausbildung für Tankwarte und Berufskraftfahrer findet am Oberstufenzentrum Maschinen- und Fertigungstechnik statt.

Zum Seitenanfang