Berufsfachschule (BFS) 2-jährig 


Sie werden im Rahmen des 2-jährigen schulischen Bildungsgangs zum/zur Fahrradmonteur/in ausgebildet, der mit einer Gesellenprüfung vor der zuständigen Kammer endet.  Der theoretische Unterricht wird durch einen ganztägigen fachpraktischen Unterricht in unserer schuleigenen Werkstatt ergänzt.

Darüber hinaus ist ein 2-jähriges unterrichtsbegleitendes Praktikum in einem Fahrradbetrieb zu absolvieren
(jeweils 2 Tage/ Woche).
Informationsbroschüre: Zweijährige Berufsfachschule  
 
Die abgeschlossene Ausbildung zum/zur Fahrradmonteur/in ermöglicht
-        innerhalb von 1,5 Jahren die Weiterqualifizierung zum/zur Zweiradmechatroniker/in in der Fachrichtung Fahrradtechnik
-        die Weiterqualifizierung zum/zur Zweiradmechanikermeister/in
-        den Einstieg in unsere studienqualifizierenden Bildungsgänge der Fach- und Berufsoberschule

Schulische Voraussetzungen: mindestens die Berufsbildungsreife (BBR) bzw. Hauptschulabschluss

Bewerbungsunterlagen können in der Zeit vom 24. Mai bis 29. Juni 2018 im Sekretariat zwischen 09:00 – 15:00 Uhr mit dem vollständig ausgefüllten elektronischen Anmelde- und Leitbogen und den für die Anmeldung aufgeführten Unterlagen eingereicht werden.

Für die Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • elektronischer Anmelde- und Leitbogen (EALS) von der abgebenden Schule oder der Jugendberufsagentur                       (Standorte Jugenberufsagenturen)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • formloses Bewerbungsschreiben
  • zwei Passbilder neueren Datums
  • Kopie Halbjahreszeugnis der 10. Klasse
  • Kopie Abschlusszeugnis (falls bereits vorhanden)
  • Zeugnis über das Arbeits- und Sozialverhalten
  • Aufnahmeantrag Fahrradmonteur BFS
  • Probezeitregelung BFS
  • Praktikumsvertrag Fahrradmonteur BFS
Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen lose, ohne Bewerbungsmappe/ Schnellhefter ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden.
 
Registrierung
Anmeldeunterlagen werden über die allgemeinbildenden Schulen verteilt. Die Bewerber/innen, die nicht mehr Schüler/innen einer allgemeinbildenden Schule sind, melden sich selbstständig zum Bildungsgang an der Schule Ihrer Wahl an. Die Registrierung (elektronischer Anmelde- und Leitbogen) erfolgt in der Beratung durch die Berater/innen der beruflichen Schulen in der Jugendberufsagentur ihres Wohnbezirkes. Die Teilnahme an dem Angebot ist Voraussetzung für die enthaltene Berufswegeplanung.
 
Wichtige Hinweise
Es werden nur vollständig elektronisch ausgefüllte und unterschriebene Originalformulare (Ausdrucke) aus dem elektronischen Anmelde- und Leitsystem (EALS) angenommen. Die Eingabe der Anmeldedaten in EALS durch die abgebende Schule muss auf dem Anmelde- und Leitbogen schriftlich vermerkt sein (Stempel & Unterschrift).
Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass wir Ihnen hiermit noch keinen Schulplatz zusichern!
Eine eventuelle Zusage können wir Ihnen erst nach Ablauf der Anmeldefrist und nach Erhalt der Unterlagen erteilen.
Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2018/19 geht noch bis zum 29. Juni 2018. Erst danach werden wir die Schulplätze zuweisen.
Erscheinen Sie bitte im Zeitraum vom 2. Juli bis 4. Juli 2018 im Sekretariat zwischen 09:00 – 15:00 und legen uns Ihr Abgangs- bzw. Abschlusszeugnis in Kopie sowie die fehlenden Bewerbungsunterlagen vor. Sie müssen persönlich erscheinen, sonst können Sie nicht im regulären Aufnahmeverfahren berücksichtigt werden und das Angebot verfällt.
 
Probezeit
Jeder Bewerber, der eine Zusage erhalten hat, wird zunächst auf Probe für die Dauer eines Schulhalbjahres aufgenommen. Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die Berufsfachschule verlassen.
 
Lehrgangsort
Der theoretische und fachpraktische Unterricht findet in den Räumen und Werkstätten in Charlottenburg, Gierkeplatz 1+3, 10585 Berlin statt.
 
Ansprechpartnerin
Als Ansprechpartnerin im Sekretariat steht Ihnen Frau Nihan Kanzuker zur Verfügung.
Tel: (030) 90198-600, Email: kanzuker(at)osz-kfz.de
Zum Seitenanfang